Titelbild LIKO

 

„Digitaler Landespräventionstag Sachsen-Anhalt“. Der diesjährige Landespräventionstag Sachsen-Anhalt thematisiert die „Spannungsfelder in einer digitalen Welt – Herausforderungen und Möglichkeiten für die Prävention“ am 10. November. Egal ob einkaufen, Kontakte pflegen, Homeoffice oder Anträge stellen. Unser Leben verlegt sich immer mehr ins Internet. Die rasante Entwicklung der Digitalisierung und Vernetzung bietet neben großartigen Chancen für unseren Alltag und die Präventionsarbeit aber auch Angriffsflächen für Phänomene der Cyberkriminalität.
https://lpr.sachsen-anhalt.de

Häusliche Gewalt und Paarbeziehung“. Die interdisziplinäre Fachtagung am 10. November wird online durchgeführt. Neben Vorträgen zur Fachthematik finden sieben Workshops statt. Die Veranstaltung wurde von der Freiburger Fachstelle Intervention gegen häusliche Gewalt des Landes Baden-Württemberg konzipiert.
Programm_10.11

„Menschen mit Behinderungen vor Gewalt schützen“. Menschen mit Behinderungen erleben in ihrem Alltag mehr Gewalt als Menschen ohne Behinderungen. Was können Einrichtungen für Menschen mit Behimnderungen tun, um Gewalt zu verhindern? Wie kann ein nachhaltiges Gewaltschutzgesetz entwickelt und umgesetzt werden? Das sind einige Fragen, die wir im Rahmen der Veranstaltung mit Expert_innen am 18. November online diskutieren möchten.
Veranstaltung am 18.11.docx

„Femizide – Tötungsdelikte an Frauen“. Femizide, Tötungen von Frauen aufgrund ihres Geschlechts, stellen ein weltweites Problem dar, welche verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Durch Vorträge von Prof. Dr. Monika Schröttle und Prof. Dr. Nivedita Prasad am 24. November werden Stand der Forschung, Präventionsmöglichkeiten und wissenschaftliche Rückschlüsse verdeutlicht sowie der hierzu geführte gesellschaftliche Diskurs und die Wirkungsweise medialer Berichterstattungen kritisch beleuchtet.
Einladung24.11.21 Femizide     FlyerFemizide24.11.21

Betrifft: Häusliche Gewalt. Frauen und Kinder, die Gewalt in nahen Beziehungen erleben, sind auf ein System angewiesen, das einerseits schnelle und passende Hilfe bietet und andererseits gut vernetzt ist, um den Betroffenen damit den Weg zu ebnen, dauerhaft der Gewalt zu entkommen. Der digitale Fachtag am 29. und 30. November richtet sich sowohl an Beratungs- und Unterstützungseinrichtungen, Polizei, Justiz, Gesundheitswesen und Fachkräfte aus der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, als auch an die Bereiche der Gleichstellung und Migrationsarbeit.
Flyer-HG-Fachtag-2021

» nach oben